Unsere Leistungen für Sie

  • Krankengymnastik ZNS

    Das spezielle Behandlungskonzept eignet sich für Erwachsene mit einer Beeinträchtigung des zentralen Nervensystems. 

    Die KG ZNS richten sich an alle Patienten, die Störungen der Motorik, Wahrnehmung oder des Gleichgewichts zeigen, wie sie zum Beispiel nach einem Schlaganfall, bei Multipler Sklerose, Morbus Parkinson, ALS und anderen neurologischen und neuromuskulären Erkrankungen auftreten können.

  • Krankengymnastik

    Krankengymnastik oder auch Physiotherapie ist der Oberbegriff für verschiedene therapeutische Maßnahmen inklusive Anleitung zu Eigenübungen, um auch künftig an der Behebung der Beschwerden in Eigeninitiative arbeiten zu können.

    Sie umfasst sowohl aktive als auch passive Übungen. 

    Krankengymnastische Anwendungen kommen in fast allen Teilbereichen der Medizin zum Einsatz wie beispielsweise in der Neurologie, Pädiatrie, Chirurgie oder Orthopädie.

  • Kiefergelenksdysfunktion

    Muskel-mechanische Überbelastungen durch hauptsächlich muskuläre Fehl- oder Überfunktionen der Kieferschließer werden aufgespürt und gelöst.

    Heutzutage werden diese sehr häufig durch Stress ausgelöst, wodurch es zu schmerzhaften Verspannungen der Kiefergelenkmuskulatur kommen kann. Die Folgen äußern sich unter anderem in Schulter und Nackenbeschwerden, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen bis hin zu Migräneanfällen, Gesichtsschmerzen, Hörstörungen, in manchen Fällen sogar Tinnitus.

  • Manuelle Therapie

    Manuelle Therapie (MT) bedeutet in erster Linie Maßnahmen, die eine mobilisierende Wirkung auf die Gelenke haben.

    Hierbei setzt man gezielt verschiedene Techniken zur Dehnung der Muskulatur ein, die insbesondere bei Gelenkblockierungen jeglicher Art zum Einsatz kommen.

    Im Bereich der Wirbelsäule treten die häufigsten Beschwerden auf. Diese kann ebenso wie die restlichen Gelenke unseres Körpers speziell zur Schmerzreduzierung mobilisiert werden, wie etwa nach einem Lumbago (Hexenschuss). 

  • Manuelle Lymphdrainage

    Eine Lymphdrainage wird zur Entstauung von geschwollenem Gewebe durchgeführt, meist an Armen oder Beinen. Diese Ansammlungen von Gewebeflüssigkeiten treten auf nach Verrenkungen, Zerrungen, Verstauchungen, Muskelfaserrissen oder Tumorentfernung.

    Der gestörte Lymphfluss wird reguliert und die Abschwellung wird angeregt zum Beispiel bei chronischem Lymphstau, bei Ödemen nach Operationen oder bei Knochenbrüchen (Frakturen).

    Der speziell hierfür ausgebildete Therapeut massiert dabei das betroffene Gewebe mit leichtem Druck, so dass die Flüssigkeit in Richtung Lymphgefäße verschoben wird. 

  • Klassische Massagetherapie

    Die klassische Massage dient dazu, verspannte Muskelpartien zu lockern, die Durchblutung und den Stoffwechsel zu fördern um somit muskuläre Schmerzzustände zu lindern.

  • Wärmebehandlung/Fango

    Eine intensive Wärmeanwendung (Fango) soll vor oder auch nach der Massage die Muskelspannung zusätzlich regulieren.

  • Kältebehandlung/Eis

    Eine Eisbehandlung hat sowohl eine entzündungshemmende Wirkung, ist schmerzlindernd und fördert die Durchblutung. Bei Patienten mit starken Beschwerden (insbesondere auch nach Sportverletzungen) bewirkt diese Art der Behandlung ein wohltuendes Gefühl und prägnante Erleichterung.

  • Extensionsbehandlung/Schlingentisch

    Bei dieser speziellen Art der Behandlung wird mit gezielter dosierter Zugkraft auf die Gelenke, die Extremitäten und die Wirbelsäule gearbeitet. Die Wirkung der Traktion bestimmt der Physiotherapeut durch Zugrichtung, Kraftansatz und durch entsprechende Gelenkstellung. 

    Erzielt wird somit eine Druckminderung und Entlastung der Gelenke, Entlastung ggf. komprimierter Nervenwurzeln sowie eine Entspannung der Muskulatur.

  • Rückenschulkurse

    Es gibt eine Menge von Übungen, mit denen die Muskulatur gestärkt und der Rücken wirkungsvoll unterstützt werden kann.

    Durch Sport wird nicht nur die Funktion von Muskeln und Bändern gefördert, sondern auch der Knochenstoffwechsel gefördert.

    Wir erlernen mit Ihnen gemeinsam wieder das richtige Stehen, Sitzen, Liegen, Bücken oder Tragen, dass bei von den meisten Menschen, die Probleme mit der Wirbelsäule haben, in Vergessenheit geraten ist. Denn nur wenn man sich richtig bewegt, werden die Bandscheiben gleichmäßig belastet.

  • Kinesiotaping

    Das Kinesiologische Tape kann Einfluss nehmen auf den Spannungszustand der Muskulatur und wirkt im optimalen Fall, je nachdem wie es angelegt wird, anregend.

  • Mobile Krankengymnastik

    Wir übernehmen selbstverständlich auch ärztlich verordnete Hausbesuche bei bettlägerigen Patienten, neurologischen Erkrankungen (Schlaganfall, Demenz, Parkinson) oder auch bei vorübergehender Immobilität, wie sie für einen bestimmten Zeitraum nach schweren Operationen, Verletzungen oder Erkrankungen auftritt.

    Des Weiteren sind wir selbstverständlich auch in sozialen Einrichtungen der Umgebung tätig, um unseren Patienten eine optimalen medizinische Versorgung zu gewährleisten.

  • Beckenbodenrehabilitation

    Für Mann und Frau nach Angela Heller